Vorteile und Nachteile des ABC-Fahrwerks?

Inhalt

  1. Vorteile des ABC Fahrwerk
  2. ABC wartungsfrei, oder nicht?
  3. Rost im ABC Fahrwerk, warum?
  4. Warum ist es nun so wichtig ABC Fahrwerk und Servolenkung System zu spülen?
  5. Warum die Pflege des ABC Fahrwerks so wichtig ist?
  6. Was ist wichtig beim Einbau von Hydraulikpumpen?
  7. Warum wechselt man Motoröl und Getriebeöl?

Was sind die Vorteile des ABC Fahrwerk?

Das ABC Fahrwerk ist aus unserer Sicht ein sehr innovatives System wo von wir profitieren. Höhere Fahrsicherheit und Fahrkomfort durch Anpassen der Federung und Dämpfung an Fahrbahnbeschaffenheit und Fahrweise. Es hat einen deutlich besseren Schwingungskomfort als herkömmliche Fahrwerke, weiterhin reduzierte Wank- und Nickbewegungen der Karosserie. Weitere Vorteile sind geringere vertikale Aufbaubewegungen durch Fahrbahneinflüsse, geringerer Luftwiderstand und dadurch geringerer Kraftstoffverbrauch, weniger Auftrieb an der Vorderachse. Aber die für uns Nutzer wichtigsten Vorteile sind, die Anhebung des Fahrzeugniveaus in 2 Stufen für schlechte Fahrbahn oder Garageneinfahrten und die Einstellmöglichkeit von 2 Kennfeldern für komfortable oder sportliche Fahrweise.

Mercedes-Benz R 230 (2001–2011)
Mercedes-Benz R 230 (2001–2011)

Hier eine Übersicht der Knöpfe und Displaymeldungen
bei der S Klasse W220 und CL C215.

Bei europäischen Fahrzeugen SL R230 und CL C215, ist die Anhebung der 1. Niveaustufe +11 mm und die 2. Niveaustufe +36 mm. Bei der S Klasse W220 ist die Anhebung der 1. Niveaustufe +25 mm und die 2. Niveaustufe +50 mm.

Eine Übersicht der Knöpfe und Displaymeldungen bei einem SL R230.

Bei USA Fahrzeugen SL R230 und CL C215, ist die Anhebung der 1. Niveaustufe +10 mm und die 2. Niveaustufe + 20 mm. Bei der S Klasse W220 ist die Anhebung der 1. Niveaustufe +20 mm und die 2. Niveaustufe +30 mm.

Was nach oben geht, geht auch nach unten, die sogenannte automatische Absenkung je nach gefahrener Geschwindigkeit. Das ist sehr wichtig, wenn dass Fahrzeug tiefer gelegt wird, wovon ich nichts halte, weil Federbeine und Fahrverhalten geschädigt werden. Die europäischen Fahrzeuge SL R230 und CL C215 senken sich kontinuierlich von 60 km/h bis 140 km/h um -25 mm unter Normalniveau ab. Die S Klasse W220 nur -15 mm.

Was Sie auch wissen sollten, egal in welcher Stufe 1. oder 2. Sie fahren, ab 60 km/h fährt das Fahrzeug selbstständig wieder ins Normalniveau. Werden Sie dann schneller, senkt es sich auch unter Normalniveau ab. Werden Sie wieder langsamer, unter 60 km/h und die Niveaustufe ist immer noch gewählt, fährt das Fahrwerk auch wieder automatisch in dieses erhöhte Niveau. Also Sie könnten es in die höchste Stufe fahren und alles regelt sich von selbst. Ach und übrigens, diese dusseligen Foreneinträge“, Ihr fahrt Euer ABC Fahrwerk kaputt, wenn Ihr immer in der höchsten Stufe fahrt“, ist der größte Schwachsinn. Ihr solltet mal über Euer Tieferlegen mit verstellbaren Koppelstangen nachdenken denn das macht alles kaputt und verschlechtert so, dass Fahrverhalten, dass manche Ihre Fahrzeuge nicht mehr unter Kontrolle haben. Aber dazu bald mehr.

ABC wartungsfrei, oder nicht? Das sagt der Spezialist.

Diese Frage beschäftigt viele Menschen, die solch ein Fahrzeug fahren oder ein Fahrzeug mit ABC Fahrwerk erwerben möchten. Viele Kunden fragen mich immer, Herr Zädow Hand aufs Herz, ist das ABC wartungsfrei wie Mercedes immer sagt oder nicht? Das kann ich aus jahrelanger Erfahrung mit diesem Fahrwerk mit einem klaren Nein beantworten. Die Frage kann sich aber auch jeder selber beantworten. Wäre es wartungsfrei, hätten wir nicht auf der ganzen Welt so erhebliche viele Schäden am ABC Fahrwerk, es war ja schon immer ein Riesenthema. Das Netz und die Foren sind voll von Sorgen und Problemen mit diesem Fahrwerk. Aber insbesondere unsere Tests und Forschungsarbeiten sowie unsere Statistiken, die wir in unserem Unternehmen führen, zeigen es eindeutig welche Schäden ein unsauberes System zur Folge hat. Hinzu kommt falsch gefülltes ÖL oder kaputt reparierte Fahrzeuge einfach wegen Mangel an Wissen. Insbesondere die Niederlassungen sind unbelehrbar, von sauberem Öl und Filter ersetzen halten Sie gar nichts. Das Öl riecht verbrannt, beißender Geruch und ÖL schwarz wie Teer, dennoch bauen Sie teure neue Teile dort ein. Wäre ich der Mechaniker würde es mir widerstreben dort ein so schönes neues Teil einzubauen, mir würde es um das Ersatzteil leidtun und um das Fahrzeug erst recht.

Ich denke bei einem Fahrzeug, ist es als wäre es ein menschlicher Körper. Würde ich was nicht richtig machen oder was Falsches verordnen oder verschreiben, dann könnte es fatale Folgen haben. Ich bin da sowieso etwas anders was Fahrzeuge angeht, so wie andere mit Pflanzen sprechen oder die Hand auflegen, habe ich das mit Fahrzeugen. Bei vielen Fahrzeugen, was gerade Mercedes angeht, höre oder fühle ich schon beim Fahren, was Ihnen fehlt. Sie können darüber lachen aber das ist die Wahrheit. Die Kunden haben schon immer Angst vor meinen Diagnosen. Die Fahrzeuge kommen direkt von Mercedes oder vom TÜV alles ohne Mängel oder das Auto ist mängelfrei und ich sehe und höre noch was. Das Lokalisieren von Geräuschen fällt mir sehr leicht, aber das nur am Rande. In naher Zukunft werde ich ein Buch schreiben über das Arbeiten an den Mercedes Fahrzeugen und insbesondere dem ABC Fahrwerk. Viele Kunden haben mir dazu geraten und einer unserer letzten Kunden der auch im Oldtimer Club ist hat mir angeraten, all das Wissen was ich in mir trage, um die Fahrzeuge mit ABC Fahrwerk und den V8 und V12 Motoren von Mercedes, für die Nachwelt aufzuschreiben. Danke an dieser Stelle für die ganzen netten Gespräche und zahlreichen Besuche in diesem Jahr. 

Aber zurück zum Thema wartungsfrei oder nicht, wie gesagt die ganzen Erfahrungen und Schäden an den Bauteilen zeigen es uns jeden Tag und obwohl wir seit über einem Jahrzehnt darüber berichten, schon eigentlich predigen, ist jedes 2. Fahrzeug mit originalem Filter 10 Mikrometer ab Werk und schwarzem Öl auf dem Hof. Insbesondere von Mercedes aber auch anderen Werkstätten. Die Fahrzeuge haben aber schon neue Pumpen oder Federbeine verbaut. Für mich absolut unverständlich! Es gibt einen Riesen Widerspruch zu dem was der Meister dem Kunden erzählt, ABC-Fahrwerk wartungsfrei, und zu dem was dem Mechaniker vor dem Arbeitsbeginn am ABC Fahrwerk vom Mercedes WIS Programm eindeutig hingewiesen wird. Ich zitiere „Bei allen Arbeiten am ABC Fahrwerk ist auf äußerste Sauberkeit zu achten, da kleinste Verunreinigungen und Partikel zum Totalausfall des ABC System führen können.“

Nun stellt sich natürlich die Frage, warum können Dreckpartikel Staubkörner und ähnliches zum Totalausfall führen? Der Dreck der im System selber entsteht wie Abrieb, Späne und Schwebeteilchen sowie Gummischlamm von den Innenwänden der Hydraulikschläuche! Einfach mal darüber nachdenken. Aber ich habe eine Riesen Teile- und Bildersammlung von ABC Teilen die in verunreinigten Systemen leiden mussten. Aber wirklich leiden mussten. Ich werde demnächst mal ein paar Bilder zeigen. Und Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Ich denke mit den Bildern die folgen, habe ich die Frage eindeutig beantwortet. Ach so in dem besagtem WIS Programm stehen auch eindeutige Arbeitsanweisungen für ABC System spülen oder filtern. Der Mechaniker ist zur Kontrolle der Ölqualität verpflichtet und muss danach entscheiden. Ich werde auch hierzu ein paar Bilder hinzufügen. Übrigens, das WIS Programm ist der elektronische Reparaturleitfaden von Mercedes. Dort steht alles geschrieben was ein Mechaniker und Meister bei Mercedes wissen muss.

Rost im ABC Fahrwerk, warum ?

Unser nächstes Thema beantwortet die Frage auch wieder mit Nein, wenn es um die Wartungsfreiheit des ABC Systems geht. 200 000 km Mercedes-Benz scheckheftgepflegt und der Beweis das Pentosin hygroskopisch ist. Rost im ABC Fahrwerk System. So komisch wie es klingt, es ist aber so. Es beginnt schon nach kurzer Zeit nach dem Einfüllen und besonders im Betrieb des ABC System. Pentosin verhält sich ähnlich wie Bremsflüssigkeit und ist chemisch ähnlich aufgebaut. Warum wechseln wir die Bremsflüssigkeit in Intervallen  auf Vorschrift? Wie gesagt Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Warum ist es nun so wichtig ABC Fahrwerk und Servolenkung System zu spülen?

Das ist nicht unsere Idee und dient auch nicht zum Geld verdienen, wie es oft behauptet wird. Wenn eine Hydraulik Pumpe ob ABC Pumpe, Servopumpe oder andere Hydraulik Pumpen defekt sind, ist es entweder Verschleiß aufgrund von Fahrleistung oder ein anderer Defekt am Bauteil der aber auch dann Späne mit sich zieht. Die Teile in den Hydraulikpumpen bewegen sich, die Schäden entstehen nicht im Stehen, sondern in Bewegung. Wohin gehen die Späne ins System, genau wie beim Verschleiß. Verschleiß bedeutet Materialabrieb, wo bleibt dieser, im ÖL also überall im System. Egal welche Hydraulik Pumpen, sie sind alle äußerst empfindlich, insbesondere die Flügelzellen Pumpen der Servolenkung.

Es gibt eine Studie von LUK das nicht einmal 1 Prozent der Werkstätten in Europa das Spülen und Reinigen der Servolenkung Systeme nach Erneuerung der Pumpen vornehmen, egal ob Verschleiß die Ursache war oder ein anderer Defekt. Jeder Händler von Ersatzteilen ist dazu verpflichtet diese Dokumente an den Werkstätten auszuhändigen und das schon seit über 30 Jahren. Wir machen es schon seit dieser Zeit. Daher legen wir auch immer allen ans Herz, haltet eure Ölsysteme sauber, insbesondere beim Mercedes SL R230 2001 – 2011, bei dem Modell fehlt sogar der Servofilter.

Alle anderen Fahrzeug Modelle haben einen Servofilter. Aufgrund von zusätzlichen Produktionskosten beim SL R230 wurde auf Filterung im Lenksystem komplett verzichtet. Es gab dann Behauptungen der SL hat ein Lenksystem was keinen Verschleiß hat ! Aber hat das gleiche System wie der CL C215 und die S Klasse W220, CLS und E Klasse W211, diese haben alle einen Filter, aber auch dieser Filter filtert nicht fein genug 10 Mikrometer, Ihr kennt es aus dem ABC Bereich, dort wurde 2006 auf 3 Mikrometer umgestellt und das reicht immer noch nicht.

Bei solchen wichtigen sicherheitsrelevanten Systemen wie das Servo System und das ABC Fahrwerk wird so geschludert und dass zulasten anderer Bauteile in den Systemen und auch zulasten der Neuteile, die eingebaut werden. Und nicht zu vergessen, zulasten der Kunden und dessen Geldbeutel, Sie müssen sich vor Augen führen Sie müssten ständig den Geldbeutel aufmachen. Wir als Mechaniker, Meister und Ingenieure der Kraftfahrzeugtechnik haben eine hohe Verantwortung, diese Verantwortung haben wir in unserer Ausbildung gepredigt bekommen, ob es das Anziehen von Rädern ist, das Wechseln von Achsteilen, Bremsen  oder die Hydraulik Technik. Motor und Getriebe sind da zweitrangig, es sind keine sicherheitsrelevanten Baugruppen Sie werden aber erstrangig behandelt. Wenn es komplizierter wird, haben schon die meisten keine Lust mehr.

Aber den Mitarbeitern geht es ja im Ernstfall auch nicht an den Kragen, sondern dem Chef einem jeden Unternehmens. Denken Sie mal alle darüber nach und gehen mal in sich, wer hat jemals schon ein Lenkungssystem gespült. Hört auf den Leuten falsche Diagnosen und Reparaturanleitungen zu geben, die definitiv nicht stimmen, Ihr macht den Schaden manchmal noch viel größer als er vielleicht ist. Die Leute, die Euch Glauben schenken, haben dadurch erheblich größere Schäden, wir hatten solche Fälle schon bei uns.

Warum die Pflege des ABC Fahrwerks so wichtig ist?

Die Hersteller werben mit der Aussage, dass der Nutzer des Fahrzeuges in der gesamten Nutzungsdauer nicht ein einziges Mal einen Ölwechsel im Hydraulik-Fahrwerk vornehmen müsste. 

„Wartungsfrei“ ist die Aussage. In der Theorie eine wunderschöne Sache, keine Kosten. Aber das ist nur auf den ersten Blick eine schöne Sache, die Praxis sieht anders aus. Die Kosten kommen mit der Alterung des Öls. Jeder Nutzer sollte sich im Klaren darüber sein, dass sich trotz dieser Aussage der Fahrzeughersteller Ablagerungen und Rückstände bilden werden. Diese können zukünftig zu erheblichen Problemen, bis hin zu Defekten am Hydraulik-Fahrwerk führen. Probleme bei längerer Standzeit und dadurch anfallende Kosten können das Ergebnis sein. Deshalb sollte ein Ölwechsel, in regelmäßigen Abständen vorgenommen werden, um das Leben der Hydraulik Bauteile und damit auch den Fahrspaß auf ein Maximum zu verlängern. Die sorgfältige Wartung des Hydraulik-Fahrwerks wirkt sich absolut positiv auf die Bauteile des Hydraulik-Fahrwerks aus. 

Verschmutztes Öl
Verschmutztes Öl

Eine Studie, die wir durchgeführt haben, mit einem S 55 AMG Kompressor mit 470.000 km Laufleistung, hat ergeben, dass alle 30.000 km ein Ölwechsel im Hydraulik-Fahrwerk sinnvoll ist, um alle Bauteile im System vor dem flüssigen Schleifpapier zu schützen. Denn wenn eine Verunreinigung im System ist, wird das Hydrauliköl zu flüssigem Schleifpapier. Die Folge daraus ist höherer Verschleiß, mehr Reibung (dadurch Überhitzung der Hydraulikpumpe was zu Rissbildungen führt), Beschädigung der Laufflächen der Federbeine und Fehlfunktionen der Steuereinheiten.  Hinzukommt der Abrieb der Innenwände von den Hydraulikschläuchen, was zusätzlich das Pentosinöl schwarz färbt und sogar schlammig macht, die sogenannten Schwebeteilchen verstopfen Bohrungen und Mikrosiebe in den ABC Bauteilen.

Zu den Aufgaben eines Hydrauliköls zählen, unter anderem die Übertragung des Drucks an die einzelnen Fahrwerkteile, Aufnahme von Kräften, die Wärmeabfuhr, die Schmierung und der Betrieb der hydraulischen Steuerung. Hierzu bedarf es aber ein sauberes Öl und es sollte auch nicht zu alt sein. Denn das vorgeschriebene Hydrauliköl „Pentosin“ ist hygroskopisch (es zieht Wasser aus der Luftfeuchtigkeit), gleiches Phänomen wie bei der Bremsflüssigkeit alle 1-2 Jahre wechseln. Die Lebensdauer des „Pentosin“ – Öls liegt bei ca. 1,5-2 Jahre im Gebrauch. 

Bei der normalen verschlossenen Lagerung 4-5 Jahre. Durch das Aufnehmen von Feuchtigkeit aus der Luft haben Sie das Phänomen, dass Ihre Bauteile im Hydraulik-Fahrwerk anrosten. Bei längeren Standzeiten hatten wir schon Fahrzeuge wo Kolben in der Hydraulik Pumpe angerostet waren und im Frühjahr beim ersten Start „Rote Fehlermeldung“kam, Hydraulik Pumpe Totalschaden. 

Hinzu kommen dann die Bruchspäne, die sich sofort im System verteilen, sodass eine komplette Sanierung des Systems notwendig wird. Oftmals werden die üblichen Probleme, mit welchem ein Hydraulik-Fahrwerk zu kämpfen hat, durch die Verwendung von einem zu alten Öl verursacht. 

Verschmutztes Öl
Verschmutztes Öl

Durch den Verschleiß kann die Viskosität nicht zu 100 Prozent erhalten bleiben und eine optimale Schmierung kann nicht mehr gewährleistet werden. Noch dazu setzen sich über die Jahre Schmutzpartikel, durch den metallischen Abrieb und die Schwebeteilchen, die sich von den Innenwänden der Hydraulik-Schläuche ablösen, ab, welche eine gute Schmierung weiterhin unmöglich machen. Im schlimmsten Fall können dadurch sogar Verstopfungen der Ölsiebe oder der hydraulischen Steuereinheiten entstehen, sodass es eine Eigenschmierung der Bauteile unmöglich macht. Die Folge sind Lagerschäden.

Durch die nicht ausreichende Schmierung ist ein erneuter Abrieb kaum zu vermeiden. Dabei handelt es sich somit um einen  „Teufelskreis“. Durch diesen wird die Lebensdauer der Bauteile im ABC/MBC Hydraulik-Fahrwerk merklich verkürzt. Die schädlichen Ablagerungen, welche durch die Abreibung verursacht werden, können nur durch einen Wechsel des Hydrauliköls fast vollständig, je nach Variante, entfernt werden. Einen Wechsel sollte dabei alle 2-3 Jahre beziehungsweise alle 30 bis 40.000 Kilometer vorgenommen werden. Um einen Ölwechsel des Systems für jeden Nutzer möglich zu machen haben wir 2008 die „Zädow Methode“ entwickelt. Der Ölwechsel des Systems wird durch das manuelle auf- und abfahren des Fahrwerks vorgenommen, wobei neues Öl in den Vorratsbehälter gefüllt wird und das Alte ÖL was über den Rücklauf ausgestoßen wird in ein separates Behältnis aufgefangen. Es gibt noch mehrere Möglichkeiten das System zu spülen, unter anderem mit einer separaten Pumpe und über die Star-Diagnose.

Mit der „Zädow-Methode“ haben wir aber vielen Nutzern und Werkstätten eine Methode aufgezeigt, ohne kostenintensive Arbeitsmittel einen Ölwechsel im ABC/MBC System durchzuführen. Hierzu hatten wir auch 2008 den Magnetfilter entwickelt, der zum einen als Trennstelle im Rücklauf dienen  sollte, als Schauglas für die Ölqualität und der wichtigste Punkt der Magnet.

Warum Magnet ?

In jedem Motor, in jedem Getriebe, in jeder Industrie Anlage wo Öl im Spiel ist, gibt es die sogenannten Sammelmagneten. Der Sammelmagnet ist dafür zuständig jeden metallischen Abrieb einzusammeln, sodass er im System nicht Umherwandern kann und für Schäden sorgt. 

Diesen Sammelmagneten gibt es leider in den hydraulischen Fahrwerkssystemen nicht. Unsere Studie aus den letzten 10 Jahren haben aber einen entscheidenden Konstruktionsfehler des ABC System ergeben. Diesen habe ich bis heute nicht veröffentlicht. Mir stellte sich immer die Frage, warum die Federbeine im ABC System, die Bauteile waren, die am schnellsten von Beschädigungen betroffen waren. Schuld ist die Konstruktion der Federbeine. In den Federbeinen sitzt der Plungerwegsensor, der wiederum den sogenannten Positionsmagneten braucht, um seine Arbeit verrichten zu können.

In der unteren Darstellung können Sie entnehmen wie die Funktionsweise ist und Sie sehen auch die verschiedenen Magnetfelder, die dazu nötig sind. Diese Magnetfelder haben aber eine entscheidende negative Auswirkung, Sie sammeln jeglichen Abrieb aus dem System an sich und setzen ihn an den Kolbenstangen der Federbeine fest, wo er zu einer besonders zerstörender Mischung wird. Aus diesem einen Grund sind wir auf die Idee mit dem Magnetfilter gekommen, um dem entgegenzuwirken.

Aufbau Federbein
Aufbau Federbein(Quelle Mercedes Benz)

Unsere Idee war den Magnetfilter gleich in den Druckabgang der Hydraulikpumpe zu positionieren. Nur einen Magnetfilter zu entwickeln, der bis zu 300 bar Öldruck ab kann war zu teuer und auf den freien Markt unverkäuflich. Also wählte ich den Rücklauf im Niederdruckbetrieb. Dies allein war der Grund für den Magnetfilter im ABC System. Die Ingenieure haben dies auch erkannt und 2004 eine Konstruktionsänderung vorgenommen. Hydraulikfederbeine ohne Plungerwegsensor und ohne Magnetismus und siehe da die Federbeine halten länger und haben nicht mehr derart starke Beschädigungen wie welche mit Magneten.

abc-filter für mb fahrwerk
Der Abc-Magnetfilter

Was ist wichtig beim Einbau von Hydraulikpumpen?

Es ist noch was Wichtiges zu beachten, niemals Hydraulikpumpen unbefüllt oder trocken von Hand oder mit Motorstarten durchdrehen, das ist der Tod für jede Hydraulikpumpe. An den hochglanz geleppten Aluminiumflächen, die eine Oberfläche so glatt wie Glas haben, entstehen beim trockenem Durchdrehen Riefen und Kratzer, insbesondere bei Flügelzellen Pumpen, was zu Leistungsverlust oder anderen Schäden der Pumpe führt. Des Weiteren ist das auch nicht gut für die Gleitlager, auch Aluminium Oberflächen. Also nicht auspacken und damit herumspielen, sondern die Pumpe mit Öl befüllen und dann kann man Sie drehen und einbauen. Bei den ABC Servopumpen beide Bereiche befüllen. Wir würden gerne alle Pumpen vorgefüllt zusenden, aber wir dürfen es nicht. Siehe Versandrichtlinien und Umweltschutz-Richtlinien. Ich weiß, die Neugier ist groß, neues Ersatzteil und erst mal dran drehen, ist aber völlig falsch und gefährlich. Bei Mercedes, weiß ich, sind die Pumpen vorgefüllt. Also bevor Sie die Pumpen einbauen nicht daran drehen, die Verschlussstopfen abnehmen, ABC Bereich der Pumpe befüllen und dann den Servobereich befüllen, dann kann man daran drehen. Verschlussstopfen wieder darauf und dann einbauen und niemals die Saugschläuche abklemmen und den Behälter mit dem alten Öl entnehmen und ihn so wieder einzubauen, das ist oft Routine so in Werkstätten aber grundlegend falsch. Die Verschlußstopfen bis zum Schluss darauf lassen damit beim Einbau kein Staub oder Dreck hineinfällt in die Pumpe, niemand macht vorher eine Motorwäsche und manche Fahrzeuge sehen im Motorraum schlimm aus. Aber auch relativ saubere Fahrzeuge haben im Motorraum überall Dreck, Staub und Sand, was normal ist. Beim Werkeln, egal wer es macht, es kann sich immer etwas lösen und hineinfallen. Das ist der Tod für die Hydraulik Systeme.

Warum wechselt man Motoröl und Getriebeöl ?

Über ein Jahrzehnt wurde über Getriebeölwechsel beim freundlichen Partner gestritten, bis nun Getriebeölwechsel alle 60 000 km Pflicht geworden ist bei MB. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass unsere Getriebe das dringend nötig haben. Das ABC Fahrwerk arbeitet mit 200 bar Öldruck, trägt das ganze Fahrzeug und uns noch mit dazu. Die Aufmerksamkeit die dieses Fahrwerk benötigt, wird an vielen Stellen, ob es die Werkstätten, Niederlassungen oder in den berühmten Foren heruntergespielt oder mit schwachsinnigen Äußerungen versucht zu widerlegen. Auch dass Servosystem wird völlig außer Acht gelassen, welches genauso betroffen ist. „… Servosystem spülen was für ein Schwachsinn…“, wird uns nachgesagt. Warum haben wir denn so viel Arbeit? Steigende Umsätze in 2017 und 2018 weltweit mit ABC Hydraulik Ersatzteilen. Wir sehen es jeden Tag wie notwendig es ist, aber wir haben ja keine Ahnung was das betrifft, wird in den Foren und Niederlassungen zumindest behauptet. 2007 – 2008 habe ich verständlich, für jeden Fahrzeugbesitzer erklärt was beim ABC Fahrwerk vor dem Kauf oder auch schon im Besitz befindlichen Fahrzeugen, zu achten ist. Unter anderem die Ölkontrolle 1.0 des ABC Hydrauliköls mithilfe des Messstabes und einem weißen Baumwolltuch. Dann hatte ich mir den Magnetfilter 1.0 ausgedacht und auf den Markt gebracht, um mehr Transparenz für den Fahrzeughalter zu schaffen. Nach nun über 10 Jahren ist das Problem immer noch das Gleiche und ich habe mir für das Jahr 2019 den neuen Öltest 2.0 einfallen lassen, ein neuer Magnetfilter 2.0 kommt, sowie unser neues ABC Hydrauliköl kommt in den Einsatz. Des Weiteren werden wir einen YouTube Kanal einrichten, um Filme von unseren Erfahrungen sowie die richtigen Arbeitsabfolgen beim ABC Fahrwerk, Servolenkung Systeme, Motoren, Getrieben, Tipps & Tricks, u. v. m. zu veröffentlichen.

Bildquellen

  • Verschmutztes Öl: Pixabay
  • Aufbau Federbein: Mercedes Benz Literatur